Martha und Rudolf Müler

Rudolf Müller wurde am 5.12.1895 in Köln geboren, seine Frau Martha am14.6.1901 in Bonn. Wann sie nach Leipzig kamen ist unbekannt. Herr Müller war von Beruf Marineinspektor. Die Bemühungen in die USA, nach Chile, Brasilien oder Australien zu gelangen schlugen fehl. Vor ihrer Deportation musste das Ehepaar in der Packhofstraße 1, einem sogenannten „Judenhaus“ wohnen.

Am 19.9.1942 schickte man beide in das Getto Theresienstadt. Von hier ging am 28.10.1944 ein Transport nach Auschwitz. Hier verliert sich die Spur von Rudolf Müller (48 Jahre) und Martha Müller (43 Jahre).